Pinned post

Da merke ich, dass ich bin. Habe Account auf die Instanz @dju.social umgezogen und Tröts sind nun weg. Also nochmal: Ich bin freier Journalist aus . Ich recherchiere, schreibe, filme und fotografiere zu den Themen , gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, sozialen Bewegungen, und sehe ab und an nach den Rechten. Hier wird es in Zukunft ähnliche Beiträge, wie auf geben. Auf meiner Website könnt ihr meine Arbeit ansehen: michaeltrammer.com

Auf der griechischen Insel wird über ein geplantes Aufnahmelager für Flüchtende gestritten. Der Protest vereint Rechte und Linke. Eine @tazgetroete -Reportage von Raphael Knipping und @mic_tra :

taz.de/Fluechtende-in-der-EU/!

Hallo, wir sind #neuhier !

Wir sind die Recherche Nord, spezialisiert auf investigative Recherche und Dokumentation von rechten und neonazistischen Gruppen und Netzwerken.

Wir stellen vor allem Fotodokumentationen und damit verknüpfte Hintergrundinformationen zur Verfügung und freuen uns, wenn ihr damit arbeitet.

Mail: info@recherche-nord.com
Website: recherche-nord.com/
PGP-Key: recherche-nord.com/contact/pgp

Wir freuen uns immer über Hinweise und Austausch!

Mein @tazgetroete -Kollege @mic_tra ist heute in München verurteilt worden – weil er für seine Berichterstattung über die IAA-Proteste ein besetztes Haus betreten hat. Ich hab mir den Prozess angeschaut:

taz.de/Urteil-gegen-taz-Autor/

Guten Morgen! Hier im Münchner Justizgebäude geht jetzt gleich der Prozess gegen @tazgetroete -Kollege @mic_tra los. Sein Vergehen: Er hat seine Arbeit als Journalist gemacht. Während der IAA hat er von einer Hausbesetzung durch Aktivisten berichtet - und dafür das Haus betreten.

Zum habe ich mit dem NDR über Angriffe auf Journalist*innen gesprochen. Es geht u.a. um Attacken durch Querdenker*innen, warum ich mich nicht einschüchtern lasse und weitermache. Heute Morgen im Radio, hier online: ndr.de/nachrichten/info/Zahl-d

Randnotiz zu in : Die Polizei hatte mal wieder den Zoo ausgeführt. Vor allem die Pferde reagierten wieder eher durchwachsen auf die Menschenmenge. Mehrfach scheuten sie, eines stieg sogar. Zum Glück stand niemand in unmittelbarer Nähe des Tieres und die brenzlige Situation ging glimpflich aus. Grund für das steigen - unklar.

Warum werden immer wieder Pferde eingesetzt, wenn es wiederholt dazu kommt, dass sich um ein Haar der Fluchttrieb durchsetzt?

In folgten gestern mehr als 700 Personen einem Aufruf zum . Inhaltlich ging es u.a. um Enteignung von Vemieter*innen als Lösung der Wohnungskrise, den Errungenschaften der Arbeiter*innenbewegung durch Kämpfe und Aufstände und der Verflechtung von Kapitalismus und Krieg. Mehrfach wurde Rauch aus der Demonstration gezündet.

Mehr Bilder auf Instagram:
instagram.com/p/CdB5WfxMsNK/?i

In haben heute Neonazis mehrfach Zug angegriffen, in dem sich Antifaschist*innen befanden, die gegen Aufmarsch in auf die Straße gehen wollen. Zuerst berichteten Menschen in über eine Attacke, nun kursiert Video des Angriff mit Steinen in : twitter.com/benjamin_meyer2/st Die Polizei Sachsen realitiviert derweil in Chemnitz (wo es kein Video gibt) habe es „verbale Auseinandersetzung“ gegeben.

#Frontex-Direktor tritt zurück. "Er deckte rechtswidrige Refoulements"

Der Fisch stinkt von Kopf bis Schwanzspitze:
Eine peinliche Geschichte auch für die EU-Kommission, die ihn in den letzten Monaten verteidigt hatte...

#AbolishFrontex #NoFrontex
avvenire.it/attualita/pagine/u

Am Samstag haben Ak­ti­vis­t:in­nen in Berlin-Mitte das Ex-Wombat's besetzt. Ihre Forderung: In dem Gebäude sollen Refugees selbstverwaltet wohnen können. taz.de/Besetzung-vor-dem-1-Mai

Lange hat es gedauert, aber gestern hat Michael Fritsch, der Kriminalhauptkommissar, der auf Telegram vom Umsturz träumte und bei auftrat, den Beamtenstatus verloren.
Nadine Conti war für @tazgetroete beim Prozess in : taz.de/Aus-dem-Dienst-geklagt/

Ende Mai '21 berichteten David Speier und ich für über online geäußerte Umsturzpläne und Aktivitäten Fritschs bei Demonstrationen: taz.de/Querdenker-bei-der-Poli

Leider musste ich das Ganze ein zweites Mal posten, wegen Umzug auf die neue Instanz der DJU @dju.social

Show thread

Nächste Woche steht @mic_tra wegen Hausfriedensbruchs vor Gericht. Der Freistaat Bayern hat Strafantrag gestellt, trotz (unbestrittener) journalistischer Tätigkeit. Wenn sich das durchsetzt, kann Berichterstattung nur von außen erfolgen, selbst wenn ein Gebäude in öffentlicher Hand ist. Ich meine: Der Freistaat soll den Strafantrag zurücknehmen. dju.verdi.de/presse/pressemitt #Pressefreiheit

Und hier mal wieder die aktuelle JournaListe (Liste trötender Journalisten).
gschichten.de/wp-content/uploa
Weiterhin werden weiterhin gerne angenommen (auf für die Rubriken Medien und Medien (Bots)).
Kennt Ihr eigentlich auch Listen für andere "Branchen"? Trötende Politiker täten mich beispielsweise sehr interessieren...

Für @tazgetroete habe ich über Proteste gegen in berichtet. Weil ich Besetzung eines leeren Gebäudes des Freistaat Bayern von Innen angesehen habe, stehe ich nun am 5. Mai vor Gericht. Die unterstützt mich bei dem Prozess. Unsere Pressemitteilung: dju.verdi.de/presse/pressemitt
Berichtet haben wir natürlich trotz allem. Den Text von Katharina Schipkoswki und mir zur Hausbesetzung und den Protesten gegen die IAA, könnt ihr hier bei nachlesen: taz.de/Aktionen-gegen-Automess

Da merke ich, dass ich bin. Habe Account auf die Instanz @dju.social umgezogen und Tröts sind nun weg. Also nochmal: Ich bin freier Journalist aus . Ich recherchiere, schreibe, filme und fotografiere zu den Themen , gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, sozialen Bewegungen, und sehe ab und an nach den Rechten. Hier wird es in Zukunft ähnliche Beiträge, wie auf geben. Auf meiner Website könnt ihr meine Arbeit ansehen: michaeltrammer.com

Mastodon

Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di bietet hier einen Gemeinschaftsraum für Medienmenschen und alle, die an einem freundlichen und konstruktiven Austausch interessiert sind. Solidarität und Pressefreiheit werden bei uns groß geschrieben.