In "Ich, Akira" führt Verena Bukal den einstündigen Monolog des Hundes von Rechtsextremist .

Vorstellungen gibt es in der in noch am 30.09., 02.10., 05.10 und 08.10. jeweils um 20 Uhr.

saarbruecker-zeitung.de/saarla

Neben den üblichen |n waren mit Sandra G. () und Dennis M. auch namhafte Rechtsradikale dabei. M. hatte erst im Februar in eine Gedenkveranstaltung zum Hanau-Attentat rassistisch gestört. 4/4

patreon.com/posts/rassistische

Show thread

Wie die Polizeiführung angibt, wird der immer nur dann involviert, wenn sich abzeichnet, dass es Gegenprotest von außen geben könnte. Damit wird |n und |n ein Freibrief für erteilt. 3/4

Show thread

Von "bewusst herbeigeführte Übersterblichkeit" und "Völkermord" war u.a. die Rede, für die sich Organisatorin der "Roten Linie" Saskia Varga bedankte. Mitgeschnitten wurden die Inhalte der Reden nicht, so dass eine polizeiliche Nachbereitung kaum möglich erscheint. 2/4

Show thread

Etwa 400 Personen nahmen heute an der in teil. Die Polizei spricht weiterhin von 'bürgerlichem Spektrum' obwohl von der Bühne eindeutige Reden mit verschwörungsideologischem Inhalt aus der -Szene kamen. 1/4

Paywall: saarbruecker-zeitung.de/blauli

Die Kundgebung in ist mittlerweile beendet. Die Menschen stehen weiter zusammen und reden miteinander. Polizei und das Kurdische Gesellschaftszentrum als Veranstalterin schätzen die Zahl der Teilnehmenden auf 300.

Show thread

In weit über 300 Menschen auf der Solikundgebung zu . Frauen schneien sich aus Solidarität lange Haare ab und werfen Hijabs auf den Boden. Sie singen auf persisch und rufen

Show thread

Aktuell demonstrieren in vor der Europa Galerie über 200 Menschen Solidarität mit den

Wirklich jedesmal wenn ich an dem Plakat vorbeilaufe, stellt sich mir die Frage: Ist das mit Schokolade geschrieben oder...? 🧐😱

Unter den 44 geladenen Zeug*innen ist auch die Hinweisgeberin, deren Meldung über die Online-Wache 2019 die -Ermittlungen wieder ins Rollen gebracht hatten. Die Bemerkungen in der Anklageschrift zu den Ermittlungen 1991/1992 sind für die Beamten kein "Ruhmesblatt". 3/3

Show thread

Die Frage inwiefern der Kameradschaftsführer Peter St. als Anstifter zum in fungiert haben könnte, bei dem ermordet wurde, dürfte zumindest für die Verteidigung von Peter Werner S. von Interesse sein. 2/3

Show thread
Show older
Mastodon

Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di bietet hier einen Gemeinschaftsraum für Medienmenschen und alle, die an einem freundlichen und konstruktiven Austausch interessiert sind. Solidarität und Pressefreiheit werden bei uns groß geschrieben.