RT @tbecker2015
Beschwiegene Mörder: Der Historiker Uffa Jensen rekonstruiert einen Doppelmord der rechtsextremen Wehrsportgruppe Hoffmann als Beispiel für die Verharmlosung des Rechtsterrorismus durch Politik und Justiz taz.de/!5883365

RT @BR24
Seit Mitte Mai will ein zweiter Untersuchungsausschuss zu offenen Fragen rund um die rechtsextreme Terrorserie Licht ins Dunkel bringen. Bei der neunten Sitzung im Landtag kam heraus: Das Bayerische Justizministerium hat 20 -Akten gelöscht. br.de/nachrichten/deutschland-

RT @BR24
2017 kommt Swetlana zum ersten Mal in Kontakt mit der -Bewegung. Damals fühlt sie sich ausgebrannt. An der Bewegung reizt sie, dass sie auf ein Leben im Einklang mit der Natur setzt. Eigentlich fühlte sie sich dort wohl.

RT @mediareloaded
Nach Russland-Reise: Die NRW- schließt Christian aus der Landtagsfraktion aus. | v @WDRaktuell | www1.wdr.de/nachrichten/landes

RT @MatthiasMeisner
Auf , dem Kanal von Ex--Chefredakteur Rodionov, sagt der @dieLinke-Politiker Diether , dass „wahrscheinlich gefaked war“. Schämen sollte für die Partei nicht mehr genügen

RT @belsenmemorial
Wieder einmal haben wir Anzeige erstattet, denn der bekannte Neonazi Robin S. hat seine Haltung am historischen Ort Bergen-Belsen verbreitet und veröffentlicht. Wir erwarten Reaktionen von der Justiz! Danke an die Menschen, die aufmerksam sind und sich mit uns zur Wehr setzen!

So gar nicht bieder und hanseatisch — Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Geschäftsführer der -Fraktion in . Tondokumente offenbaren die Radikalität der Fraktion. | v @tazgezwitscher | taz.de/AfD-Buergerschaftsfrakt

RT @RonenSteinke
Hier noch mal 10 Dinge, die der Staat sofort tun könnte - und die viel effektiver wären als die leidige , um gegen Kindesmissbrauch zu kämpfen. (€) sz.de/1.5598211

RT @julia__klaus
⚠️Abbruch: Die -Abgeordneten kehren von ihrer Donbass-Reise um.
Christian Blex schreibt:
„Da ich als einziger Abgeordneter aktuell Internetzugang habe, möchte ich Ihnen den gemeinsamen Beschluss von uns dreien mitteilen, dass wir nicht mehr weiter in den Donbass reisen.“

RT @EichlerHagen
Die AfD-Landtagsabgeordneten Hans-Thomas und Daniel Wald aus Sachsen-Anhalt bestätigen soeben, dass sie die von Russland besetzte Ostukraine besuchen wollen - von Russland aus, also geführt von den russische Besatzern.

RT @UlrichStoll1
Wir sind in der Endphase der Produktion unserer 45minütigen ZDF-Info-Doku "Die Schattenspender der AfD". Ab Oktober gibt es das Ergebnis unserer mehrjährigen Recherchen zu den Schweizer Hintermännern der @AfD -Spendenaffäre in der @ZDF -Mediathek zu sehen.

RT @ReporterOG
Mit Baseballschläger, Messer & Schraubenschlüssel verletzten Neonazis 2018 zwei Journalisten lebensgefährlich - ohne, dass sie dafür ins Gefängnis müssen. Das heutige Urteil im ist verheerend für die Pressefreiheit in . mdr.de/nachrichten/thueringen/ twitter.com/ReporterOG/status/

RT @Belltower_News
Im Mai 2022 wurde in Essen-Borbeck ein 16-Jähriger verhaftet, mit Verdacht auf ein geplantes Attentat an seinem Gymnasium. Der aktuelle Ermittlungsstand zeigt, wie sehr sich der Täter nach Prägung im Elternhaus online weiter radikalisierte. belltower.news/essen-familiaer

RT @schwurbelwatch
"Der Kanton St. Gallen hat eine Privatschule mit Verbindungen zur rechtsesoterischen -Sekte bewilligt."

Der Mathestoff aus 11 Jahren könne "über die Berührung bioenergetischer Felder in zehn Tagen erlernt werden."

WHAT?!
woz.ch/2234/privatschulen/die-

RT @RobertClaus13
Herbe Niederlage für den neonazistischen „Kampf der Nibelungen“: Die Klage am VG Dresden gegen das Verbot von 2019 wurde abgewiesen. Als Grund wurde ua die Gefährdung der öffentlichen Ordnung angeführt. Es wird weiterhin wohl kein Event des in mehr geben.

RT @ER_MV
Von AfD über die "Freien Sachsen" bis hin zum Compact-Magazin: Wie Rechtsextreme den "Wutherbst" orchestrieren und die rechten Proteste wieder auf die Straße treiben wollen. rbb-online.de/kontraste/archiv

Show older
Mastodon

Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di bietet hier einen Gemeinschaftsraum für Medienmenschen und alle, die an einem freundlichen und konstruktiven Austausch interessiert sind. Solidarität und Pressefreiheit werden bei uns groß geschrieben.